5W40 kaufen

Über das 5W40

Auch das 5W40 kaufen viele Menschen, also bekommt es von uns eine Rubrik, denn auch das ist ein wunderbares Motoröl für so ziemlich alle Lebenslagen. Unsere Seite “Motoröl“ und vielleicht zum 5W30 habt ihr jetzt schon vieles über die Herstellung, Klassifizierungen und überhaupt der verschiedenen Motoröle erfahren.

Auch zu diesem Produkt gibt es aber noch einiges Spezifisches zu sagen. Um Schwierigkeiten im Verständnis dieses Motoröls noch einmal aus dem Weg zu räumen, möchten wir für euch hier noch einmal in einem kleinen Artikel die Bezeichnungen und Eigenschaften von diesem Öl zur Information näherbringen.

5W40 kaufen – der Hintergrund

 

5W40 kaufenSeit 1911 werden die sogenannten SAE-Klassifikationen festgelegt, wodurch auch dieses Motoröl seine Bezeichnung erhält. Als SAE-Klassifikationen werden die unterschiedlichen Viskositäten (Fließeigenschaften) von Motorölen bezeichnet und eingeteilt. Die Beschaffenheit und die Zähflüssigkeit des Öls fällt also unter diese Eingliederung. Da es bei Motorölen viele verschiedene Eigenschaften von dick- bis dünnflüssig gibt, mit jeweils verschiedenen Temperaturbeständigkeiten, muss dort auch eine feste Einteilung erfolgen um beispielsweise das 5W40 von anderen trennen zu können.

Generell gilt: Je größer die Kennziffern sind, desto dickflüssiger (Temperaturbeständiger) bleibt das Öl im hohen Temperaturbereich. Je kleiner diese sind, desto dünnflüssiger ist es bei hohen Temperaturen – aber auch bei Niedrigeren – was bei Kaltstarts natürlich schonender ist.

 

Genauere Beschreibungen der anderen Motoröle bekommst du auf den jeweiligen Unterseiten der Öle und auf der Hauptseite Motoröl.

5W40 kaufen ist also im Vergleich zu anderen Ölen ein eher Mittelflüssiges und wird daher von vielen Fahrzeugen vertragen.

 

Wer sollte das 5W40 kaufen?

 

Da das 5W40 uns zwei Kennziffern angibt, bedeutet das, dass es ein Mehrbereichsöl ist. Bis in die 1970er Jahre hinein gab es allerdings nur Einbereichsöle, die jeweils nur Temperaturabhängig im Sommer oder Winter gefahren werden durften und deshalb gewechselt werden mussten. Da es nun aber seit einigen Jahrzehnten die besagten Mehrbereichsöle gibt, werden diese auch in den häufigsten Fällen eingesetzt und ersparen einen Wechsel des Motoröls.

Wer das 5W40 kaufen möchte darf ebenfalls im Winter fahren. Das erkennt man daran, dass in der Bezeichnung ein “W“ vorkommt. Schlicht und einfach gesagt steht das für die Wintereignung. Die ganze Bezeichnung an sich ergibt nun ein Motoröl, welches das ganze Jahr übergefahren werden kann.

Die erste Ziffer entscheidet über die niedrigtemperatur Viskosität, das “W“ über die Wintertauglichkeit und die zweite Ziffer die hochtemperatur Viskosität. Für das dieses Öl heißt das konkret:

 

– 5W: Bezeichnet die niedrigste Temperatur bei der das Öl unter festgelegten Bedingungen noch pumpbar ist. Bei 5W bedeutet das bis -35°C.

– 40: Bezeichnet die niedrigste Viskosität, die bei einem Ausgangswert von 100°C gemessen wird. Bei dieser Kennzahl beträgt der Wert mindestens 12,5mm²/s.

 

Da das 5W40 ein ziemlich mittelflüssiges Motoröl ist, wird es für viele Fahrzeuge vom Hersteller aus als Standardöl eingesetzt. Ob Sie das 5W40 kaufen können sollten Sie ihrer Betriebsanleitung entnehmen.

Bei hohen Temperaturen ist es noch relativ “dickflüssig“ um auch dort den ausreichenden Schmierfilm gewährleisten zu können und bei kälteren Temperaturen nicht zu dickflüssig, sodass auch dabei der Motor noch vernünftig geschmiert wird.

Wer das 5W40 kaufen möchte sollte also wissen, dass es sich nicht zu sehr von der Außen- und Motortemperatur beeinflussen, sondern eine durchgehend solide Schmierwirkung erzeugt. Hochgeschwindigkeitsfahrten werden somit ermöglicht und ebenso ein erleichterter Kaltstart im Winter.

17 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 5 (17 votes, average: 4,71 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...